Weblog vom Boettjer

Rund um Windows, Exchange und Active Directory

Kategorie: Weltgeschehen

Mal abschalten: Geistreiches Nichtstun

Interessanter Artikel: http://www.zeit.de/2010/49/Geistreiches-Nichtstun

Zwischen den Stühlen

Herrjeh, lt. Definition bin ich zu alt für die Digital Natives und zu jung für die Digital Immigrants. Was mach ich jetzt nur? 😉

EGK – Superteil

Meine Krankenkasse hat seine Mitglieder schon einmal mit einer Passbildanforderung auf die neue Elektronische Gesundheitskarte (EGK) vorbereitet.
Auf dieser Karte kann dann auf einem Mikrochip die komplette Krankenakte und weitere Informationen wie Allergien, Medikamente, usw. gespeichert werden. Damit die ganze Sache noch ein wenig heikler wird, bleibt die zukünftige Krankenversicherungsnummer ein Leben lang gleich – genau wie bei der Identifikationsnummer.
Die Daten sollen zwar verschlüsselt gespeichert, jedoch durch den sog. Heilberufsausweis (HBA) des Arztes oder Apotheker mit Eingabe einer PIN lesbar sein. Ein fader Beigeschmack für jeden, der sich auch nur ein bißchen mit Sicherheit beschäftigt. Der Dorfapotheker des Jahres 2012 wird das Lesegerät gut zugänglich für jedermann an seinem Tresen steht haben. Die PIN wird jedem Mitarbeiter – also auch der geschwätzigen Apothekenhelferin Susi – bekannt sein. Und für die Beschaffung des Zertifikats wird es in kurzer Zeit bestimmt bereits gute Möglichkeiten geben.

Wenn dann später einmal alle Identifikationsnummern der Träger zusammengefasst werden, lohnt sich auch der Datendiebstahl umso mehr – insbesondere, weil es dann richtig viel Kohle dafür gibt.

Schöne neue Zeit.

Klimaschutz vs „Sparen wo man kann“

Da lese ich doch heute morgen in der Zeitung, dass eine Studie herausgekommen ist, deren statistische Masse ermittelt wurde durch Besuche auf Onlineportalen zum Thema Energiesparen und durch Google-Suchbegriffe.
Schlimm ist daran, dass mal wieder eine komplette Fehlinterpretation daraus entstanden ist: Man meint jetzt tatsächlich, dass die Verbraucher sich vermehrt für „Klimaschutz“ interessieren und möglichen CO²-Reduzierungen…ich glaub es ja nicht.
Ist denn keinem eingefallen, dass die Leute nur versuchen, zu sparen, wo sie nur können???
Ich bin überzeugt, dass dieser Klimaschutz-Hype nur einen Bruchteil wirklich interessiert. Und dann mal nur die, die auf der Maslow-Pyramide weiter oben angesiedelt sind. Für den Rest ist es nichts mehr, als ein nettes Beiwerk.

Wie im Mittelalter

Muslimische Ehemänner dürfen nach Einschätzung einer Amtsrichterin ihre Ehefrauen körperlich züchtigen, katholische Eltern lassen die Behandlung von Harry Potter-Büchern im Unterricht ihrer Kinder streichen. Wegen der Hexen und Geister, die im Widerspruch zu ihrer religiösen Erziehung stehen.
Es gab schon einmal eine Zeit, in der die Kirche quasi Gesetz war…die ist aber eigentlich schon ein paar Jahrhunderte vorbei, hatte ich bisher gedacht.

Potentieller Täter

Ich werde Gärtner.
Der ist sowieso immer der Mörder. Die Schweizer… 😉

informatiker

Ideal für den zu bewachenden Garten

Was für die Koreaner als Grenzbewachung Recht ist, kann dem ambitionierten Gartenfreund doch nur billig sein, oder?
Ein bewaffneter Roboter, quasi eine Steinzeitversion aus Terminator, aber immerhin – schon mal gut für den stationären Einsatz an den Grundstücksgrenzen, hat Stil und dient sicherlich der Abschreckung.
Gut, man müsste den Radius für die Infrarotkamera (1 Km) und die Erkennung bewegter Objekte (2-4 Km) ein wenig nachjustieren, damit nicht allzu große Kollateralschäden entstehen. Aber zumindest hätte man dann seine Ruhe…hat alles seine Vor- und Nachteile. Die 200.000 USD pro Stück werden sicherlich auch noch runtergehen.
Ich sehen schon die Werbeanzeigen von Conrad: Gartenbewacher, jetzt zum Schnäppchenpreis und mit Gutschein auch ohne Lieferkosten für 299,– EUR!