Windows Server 2016 LTSC versus Server 1709

Windows 10 im Unternehmen mit gutem Admin-Gewissen einzusetzen, ist noch mal ein extra Thema. Hier seien nur die Begriffe „Enterprise-Edition“ und ggfs. LTSB bzw. LTSC zu erwähnen.

Aber auch bei den Server-Betriebssystemen wandelt es sich nun. Wo man bislang bis zum Server 2012 R2 noch das alte Schema hatte und sich lediglich alle 2-3 Jahre mal mit einer neuen Betriebssystem-Version beschäftigen musste, gilt nun bald auch hier „Windows as a service“.

Man kann nun entscheiden, auf das bisherige Modell als LTSC (alle 2-3 Jahre neue Version, 5 Jahre Support und Updates + 5 Jahre extended Support)  zu setzen oder die innovativen unter uns, die mit cloudbasierten Technologien arbeitend, immer „on the leading edge“ sein wollen oder müssen, die 1709 zu benutzen. Letztere gibt’s aber nur in der Core- oder Nano-Version.
Viel mehr Infos darüber gibt’s hier: https://docs.microsoft.com/en-us/windows-server/get-started/semi-annual-channel-overview

Kommentar verfassen